Bild Bautrockner 1

gepostet am 10.03.2015 von MARE Haus GmbH

Das richtige Gerät für die Bautrocknung

Zur Bautrocknung stehen die verschiedensten Bautrocknungsgeräte zur Verfügung. Ein Kondensationstrockner eignet sich sehr gut für die Entfeuchtung großer Räume. Das Prinzip ist dabei ähnlich dem eines Wäschetrockners: Im Inneren des Bautrockners kühlt warme Luft ab und gibt dadurch Wasser ab. Die Luftfeuchtigkeit verringert sich.

Ungeheizte Gebäude, z.B. Lagerhallen, trocknen Sie am besten mit einem Drucklufttrockner. Für Ziegelmauerwerk und die Neubau-Trocknung empfiehlt sich die Verwendung von einem Infrarottrockner.

Vorgang der Bautrocknung: Voraussetzungen und Zeitpunkt

Der richtige Zeitpunkt für die Bautrocknung ist vor dem Start von Verlege- oder Malerarbeiten. Die Leistung der Geräte darf nicht zu hoch, aber auch nicht zu niedrig sein. Deshalb machen Sie die Wahl eines Entfeuchters mit geeigneter Leistungsfähigkeit von

  • der Raumgröße
  • den Baustoffen
  • dem Feuchtigkeitsanteil

Ihres Gebäudes abhängig.

Bild

Viele Raumtrockner benötigen eine bestimmte Raumtemperatur, um einwandfrei zu arbeiten. Verwenden Sie also gegebenenfalls zusätzlich eine Heizung – und evtl. auch einen Ventilator, da dieser in bestimmten Fällen den Vorgang noch beschleunigt. Erfolgreiche Entfeuchtung ist eine gut dosierte Mischung aus

  • Lüften
  • dem Einsatz von Bautrocknern
  • dem Einsatz von Ventilatoren,

denn so läuft sie am effizientesten ab.

Bautrocknung mit dem Bautrockner – die Vorteile

Ein Bautrockner hilft effektiv dabei, die Wartezeit für den Innenausbau und Arbeiten wie

zu beschleunigen. So tragen Sie zur Effizienz von Arbeitsprozessen bei und vermeiden Feuchtigkeitsschäden wie zum Beispiel Schimmelpilz.

Bautrockner vs. Luftentfeuchter

Beachten Sie: Luftentfeuchter sind keine Bautrockner und damit nicht für die Neubautrocknung geeignet! Sie sind eher für kleine Räume oder Bereiche konzipiert – von der Leistung her können sie unmöglich einem ganzen Rohbau Baufeuchte entziehen. Luftentfeuchter haben außerdem einen begrenzten Wassertank, während die Entfeuchtung mit dem Bautrockner über ein Schlauchsystem erfolgt. Trotzdem sollten solche Geräte immer sehr dosiert eingesetzt werden, denn auch hier kann eine zu schnelle Trocknung Nachteile für die Baustoffe bedeuten.

Urheber der Bilder: 

nach oben
Menü