Bild Laminat Fußbodenheizung 1

gepostet am 08.04.2015 von MARE Haus GmbH

Kein Laminat auf Elektrofußbodenheizung

Ausschlaggebend für die Kombination der Heizung mit dem Boden ist, dass die Laminat-Sorte auch für Fußbodenheizung geeignet ist. Während die Verlegung auf einer Warmwasser-Fußbodenheizung meist kein Problem darstellt, darf Laminat auf gar keinen Fall auf einer Elektro-Fußbodenheizung verlegt werden!

VDE-Vorgaben verbieten es, elektrische Heizungen mit Laminat zu verbinden, da sie viel zu heiß werden. Generell gilt: Je hochwertiger das Laminat, umso widerstandsfähiger ist es und damit besser geeignet für den von Ihnen angedachten Verwendungszweck.

Wärmedurchlasswiderstand beachten

Ein wichtiger Faktor ist außerdem der jeweilige Wärmedurchlasswiderstand des Fußbodens:  Dieser bestimmt den Grad der Wärmedämmung eines Werkstoffes. Je geringer der Wert ist, desto besser funktioniert die Fußbodenheizung.

Laminatboden und Trittschalldämmung dürfen zusammen 0,15 qm K/W nicht überschreiten – denn dann arbeitet die Fußbodenheizung nicht effizient.

Maximale Temperaturen beachten

Achten Sie darauf, dass die maximale Oberflächentemperatur auf der verlegten Fläche 26° C nicht überschreitet. Dies würde zu Fugenquellen und Aufwölbungen führen.

Legen Sie zudem keinen Teppich oder Läufer auf die Laminat-Fußbodenheizung, weil es dadurch zu einem Hitzestau kommen kann.

Laminat vs. Fliesen als Belag für Fußbodenheizung

Klar ist, dass Laminatböden beim Verlegen auf Fußbodenheizungen gegenüber Fliesen und auch Parkett einige Nachteile haben. Fliesen sind für die Fußbodenheizung perfekt, weil sie die beste Wärmeübertragung gewährleisten. Mit Laminat dauert das Aufheizen der Räume hingegen deutlich länger – dafür hält der Laminatboden Wärme länger.

Einen deutlichen Unterschied gibt es bei der Haltbarkeit der Materialien: Laminat überlebt ca. 10-15 Jahre, bevor Sie es erneuern müssen. Fliesen sind mit ca. 50 Jahren langlebiger. Dafür ist Laminat einfacher zu verlegen und bietet eine größere Dekorvielfalt und eine wärmere Optik.

Bild Laminat Fußbodenheizung 2

Laminat mit Fußbodenheizung: Geschmacksache

Dank spezieller, moderner Laminat-Fußbodenheizungen ist der Bodenbelag aber eine echte Alternative zu Fliesen. Im Endeffekt ist die Wahl des Fußbodens keine Frage der besseren Verwendbarkeit sondern eine des persönlichen Geschmacks.

Informieren Sie sich aber über energiesparende Heizanlagen, bevor Sie die Entscheidung treffen, und lassen Sie die Laminat-Fußbodenheizung auf jeden Fall vom Heizungsbauer einbauen!

Urheber der Bilder: 

nach oben
Menü