bild massivhaus 1

gepostet am 2/11/2019 von MARE Haus GmbH

Fertighaus und Massivhaus unter der Lupe

Vor dem Hausbau muss jeder eine wichtige Entscheidung treffen: soll das Eigenheim in Massivbauweise oder doch in Fertigbauweise errichtet werden? Ob Sie letztendlich Ihr Haus als Massivhaus oder Fertighaus bauen lassen, hängt von vielen Faktoren ab, aber vor allem von Ihren Bedürfnissen und Wünschen.

Planung

Bereits in der Planungsphase gibt es große Unterschiede zwischen den beiden Bauweisen. Jedes Massivhaus ist ein Unikat, weil sich nahezu alle Wünsche des Bauherren mit Hilfe eines Architekten umsetzen lassen. Natürlich müssen bautechnisch ein paar Dinge beachtet werden, aber das schränkt Sie bei der Gestaltung und der Wahl der passenden Haustypen nicht so gravierend ein. Bei Fertighäusern ist es ein wenig anders, da Sie meistens ein Standard-Hausprojekt bekommen, wo die Bausätze in der jeweiligen Form in den Grundriss mit integriert wurden. Jegliche Änderungen sind möglich, aber meistens gegen hohe Aufpreise. Ein Fertighaus, so wie es im Hauskatalog steht, kostet meistens weniger als ein Massivhaus, weil es sich in dem Falle um eine Serienfertigung handelt.

Bauweise

Jedes Massivhaus entsteht von Anfang an auf der Baustelle. Massivhäuser werden ganz klassisch mit Mörtel und Steinen gebaut. Dabei muss die Bodenplatte bzw. die Unterkellerung vorbereitet, die Wände hochgezogen und die Dachkonstruktion errichtet werden. Fertighäuser werden dagegen nach dem so genannten Baukastensystem industriell im Werk vorproduziert. Die fertigen Bausätze kommen per LKW auf die Baustelle und werden vor Ort montiert.

Bauzeit

Für den Bau eines Massivhauses benötigt man mehr länger als das bei einem Fertighaus der Fall ist. Dabei geht es nicht nur um die reine Dauer der Arbeiten, sondern um nötige Aus- und Durchtrocknungszeiten. Dazu kommt noch, dass die Witterung einen großen Einfluss auf die Bauzeit hat. Der Bau mit fertigen Bauteilen läuft deutlich schneller, da die Bauelemente auf der Baustelle innerhalb weniger Tage zusammengesetzt werden. Viel schneller geht es aber oft auch nicht, da es in den Werken auch Vorlaufzeiten gibt.

Materialien

bild massivhaus 2

Der grundlegende Unterschied zwischen den Stein auf Stein gebauten Häusern und vorgefertigten Fertighäusern sind die verwendeten Materialien. In der traditionellen Massivbauweise benutzt man hauptsächlich Ziegel, Kalksandstein und Porenbeton. Diese Baustoffe stehen für Stabilität und eine hohe Witterungsbeständigkeit. Fertighäuser werden dagegen aus Holz hergestellt. Die Wahl des Holzes als Haupt-Baustoff von Fertighäusern ist kein Zufall. Holz zeichnet sich durch hervorragende technische Eigenschaften aus: optimale Wärme- und Schalldämmung, Leichtigkeit und hohe Haltbarkeit. Darüber hinaus ist Holz ein zu 100% natürliches und ökologisches Material, wodurch es ein perfektes Raumklima für Allergiker zaubert.  

Kosten

Ein Massivhaus komplett von einem Architekten geplant ist eine kostenintensive Investition. Der größte Vorteil ist dabei, dass Sie freie Wahl in Bezug auf die Zimmeraufteilung, Hausgröße und vieles mehr haben. Der Wiederverkaufswert ist ebenfalls entsprechend höher. Etwas günstiger ist ein Massivhaus, welches im regulären Hausangebot des Massivhausanbieters steht. Bei so einem Haus fällt der größte Teil der Planung weg, was den Hausbau günstiger macht. Die Baukosten bei einem Fertighaus sind meistens wesentlich niedriger, da die Häuser mehr oder weniger von der Stange sind. Jede Änderung des Grundrisses ist häufig mit hohen Zusatzkosten verbunden. Die Preise variieren je nach Hausanbieter und Haustyp.

 

Sowohl Massivhäuser als auch Fertighäuser haben ihre Nach- und Vorteile. Deswegen liegt es an Ihnen, welche Bauweise – die massive oder doch fertige - für Sie die richtige ist. Wir helfen Ihnen gerne Ihr Haus in Massivbauweise zu bauen. Für mehr Informationen kontaktieren Sie uns am besten unter 03843 - 501 968 02. Wir realisieren gerne Ihr Bauvorhaben in Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und in Teilen von Schleswig-Holstein.  

Urheber der Bilder: 

nach oben
Menü