bild bungalow

gepostet am 06.03.2019 von MARE Haus GmbH

Was versteht man unter dem Begriff „barrierefrei Bauen“

In einem barrierefreien Haus kann jeder alle barrierefrei gebauten Elemente selbstständig und ohne fremde Hilfe benutzen. Der Begriff „barrierefrei“ ist sehr flexibel und bezieht sich auf persönliche Wünsche und Bedürfnisse der Hausbewohner. In der Praxis bedeutet es, dass Sie als Bauherr bestimmen, was genau in Ihrem neuen Eigenheim unbedingt barrierefrei geplant werden sollte. Unsere Aufgabe besteht darin, Ihre Vorstellungen und Ansprüche in die Tat umzusetzen und Ihnen noch zusätzliche Tipps zu geben, wie man es am besten löst.

Planungsgrundlagen

bild bad barrierefei

Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass ein barrierefreies Haus eine größere Grundfläche erfordert. Schon bei der Grundrissplanung muss man deswegen zum Beispiel im Flurbereich oder bei Sanitätsräumen mehr Platz einkalkulieren. Oft deckt sich das aber bereits mit heutzutage modernen offenen Grundrissen, so dass Sie keine großen Abstriche beim Grundriss machen müssen. Zudem ist es wichtig, dass alle Türen breit genug sind und keine Stufen überwunden werden müssen. Darüber hinaus sollten Türgriffe, Lichtschalter, Haltergriffe und andere Bedienungselemente gut erreichbar sein (das ist vor allem für Menschen im Rollstuhl zu beachten). Genauso wichtig ist auch, dass alle Bodenbeläge trittsicher und rutschfest sind.

Gut zu wissen: In einem barrierefrei gebauten Haus sollte der Hauseingang schwellenlos gebaut werden und sich die Haustür leicht öffnen lassen.

Barrierefrei Bauen - die DIN 18040

Die DIN 18040 „Barrierefreies Bauen – Planungsgrundlagen – Teil 2: Wohnungen“ umfasst alle Regeln zur barrierefreien Gestaltung der Wohnräume, insbesondere der Sanitätsräume. Es wird dabei unterschieden zwischen:

  • Anforderungen an barrierefrei nutzbare Wohnungen
  • und an uneingeschränkt mit dem Rollstuhl nutzbare Wohnungen, die zusätzlich mit einem „R“ versehen sind.

Die Einhaltung der barrierefreien Standards im Rahmen der DIN 1804 betrifft auch Flächen, Platzbedarf, Zugang, Wege, Treppen, Tür, Fenster, Küche, Essplatz, Bad, WC, Wohnraum und Schlafraum. Die Regeln gelten für alle Haustypen, unabhängig davon, ob Sie ein Massiv- oder Fertighaus bauen.

Bungalows von MARE Haus – komfortabel und barrierefrei

Die eingeschossige Bauweise eignet sich hervorragend für den Bau eines barrierefreien Gebäudes. Das Wohnen auf einer Ebene steht vor allem für Sicherheit, Wohnkomfort und Vorsorge fürs Alter. Unsere Bungalows verfügen schon von Haus aus über verschiedene barrierefreie Elemente wie z.B. bodengleiche Dusche. Auch eine offene Küche mit einem großzügigen Wohnbereich kennzeichnet die meisten Grundrisse unserer ebenerdigen Hausmodelle. In unserem Angebot finden Sie zudem sowohl größere als auch kleinere Bungalows – je nachdem, wie viel Platz Sie benötigen. Alle unseren Bungalow-Varianten sind zukunftssicher, bezahlbar und passen sich allen Lebenslagen an.

Haben Sie vor, Ihr Eigenheim barrierefrei zu bauen und suchen einen zuverlässigen Partner? Wir übernehmen gerne auch Ihr Bauvorhaben in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern und sorgen dafür, dass Ihr Traumhaus barrierefrei errichtet wird. Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns gleich an unter 03843 - 501 968 08. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Urheber der Bilder: 

nach oben
Menü