bild bad ohne fenster 1

gepostet am 07.09.2018 von MARE Haus GmbH

Die richtige Lüftungsstrategie für das Badezimmer finden

Wenn man die richtige Ventilation des Badezimmers vernachlässigt, kondensiert der Dampf und durchdringt die Wände. Infolgedessen mieft es im Raum – und irgendwann erscheinen Pilze und Schimmel an den Wänden und an der Decke.

Feuchte, schimmelige Wände können bei den Hausbewohnern, insbesondere bei den jüngsten, ernsthafte Probleme der Atemwege und Allergien verursachen. Um das auszuschließen, muss man sich mit einer entsprechenden Lüftungstechnik behelfen. Dabei unterscheidet man zwischen Schwerkraftlüftung (Lüftungsgitter/Abluftgitter) und mechanischer Lüftung (Entlüfter/Ventilatoren).

Natürliches Lüften

Bei der Schwerkraftlüftung wird die Feuchte aus dem Badezimmer durch einen Lüftungskanal mit einem Lüftungsgitter in der Badezimmerwand abgesaugt. Durch dieses Lüftungsgitter strömt zugleich frische Luft ins Bad. Der Luftaustausch entsteht durch den natürlichen Luftstrom infolge von Temperaturunterschieden: innen ist es warm, außen kühl. Aus diesem Grund funktioniert diese Lüftungsart am besten im Herbst und im Frühling.

Mechanisches Entlüften

bild bad ohne fenster 2

Wenn Ihr Badezimmer kein Fenster hat, kommen Sie ohne feuchtigkeitsregulierende Lüfter kaum aus, weil die DIN 18017 (Teil 1 und Teil 3) für Bäder und Toiletten ohne Außenfenster einen stündlichen Raumluftwechsel vorschreibt. Hierfür können z.B. kleine elektrische Ventilatoren im Auslass des Lüftungskanals in der Wand oder an der Decke sorgen. Ein solcher Bad-Lüfter funktioniert entweder mit einer Zeitschaltuhr oder mit Kopplung an das Licht.

Bei zentralen Lüftungsanlagen sollte der Lüfter pro Stunde ca. 60 Kubikmeter Luft transportieren, wenn er manuell abschaltbar ist. Bei ständig laufenden Badventilatoren reichen etwa 40 Kubikmeter in der Stunde. Unsere Erfahrung zeigt, dass feuchte Luft schnell abtransportiert werden kann, wenn Sie Lüfter installieren, die in einer Stunde das fünffache Luftvolumen des Badezimmers absaugen.

Passende Badezimmertür gehört dazu

Wenn die Rede von der Entlüftung im Badzimmer ist, gehört der Einbau einer geeigneten Innentür unbedingt dazu. Die Luft, die durch das Lüftungsgitter entweicht, stammt hauptsächlich aus dem Badezimmer, aber nicht nur: Die ordnungsgemäße Luftzirkulation und die Entfernung der verbrauchten Luft durch das Belüftungssystem gelten für alle Räume in Ihrem Haus.

Um das zu erreichen, darf eine Badezimmertür nicht komplett verschlossen sein; sie sollte im unteren Teil Lüftungsöffnungen haben. In allen unseren Häusern verbauen wir Badezimmertüren mit einem passenden Lüftungsgitter in verschiedenen Optiken – je nachdem, wie es sich unser Kunde wünscht.

Last but not least: Beleuchtung im fensterlosen Bad

Für manche Menschen bedeutet künstliches Licht eine echte Überwindung und sie bekommen nach einem längeren Aufenthalt im fensterlosen Bad Kopf- oder Augenschmerzen. In diesem Falle wären Leuchtmittel, deren Licht dem Tageslicht ähnelt, die Top-Antwort.

In einem Badezimmer ohne Fenster ist es notwendig, mehr als eine Lampe zu montieren. Verwenden Sie deshalb verschiedene Lichtquellen (normalerweise 2-3), die sich unabhängig voneinander einschalten lassen. Auf diese Weise können Sie Energie und Geld sparen, aber sich vor allem das Leben einfacher und angenehmer machen.

Beim Hausbau mit MARE denken wir selbstverständlich an all diese Eventualitäten – und besprechen Sie im Vorfeld genau mit Ihnen, um die für Sie passende Lösung zu finden. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich doch telefonisch unter 03843 - 501 968 05 oder schicken Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular.

Urheber der Bilder: 

nach oben
Menü