bild findling 144

gepostet am 9/6/2019 von MARE Haus GmbH

Was ist eigentlich ein Pultdach?

Das Hauptmerkmal eines Pultdaches ist nur eine geneigte Dachfläche. Dadurch fällt der aufwendige Zuschnitt von Spitzgiebeln, Walmen und anderen komplizierten Dachelementen weg. Das macht diese Dachkonstruktion besonders kostengünstig in der Ausführung. Je ausgefallener es wird, wie beispielsweise bei einem versetzten, kragenden oder unterbrochenen Pultdach, desto teurer wird es, so ein Dach zu bauen.

Haus mit Pultdach und seine Vorteile

Das Pultdach ist eine relativ einfache Dachform, die sich positiv auf die Baukosten auswirkt. Ein weiterer Vorteil des Pultdaches betrifft das Obergeschoss. Der Wohnraum unter dem Pultdach ist so gut wie gar nicht eingeschränkt, da nur eine schräge Wand vorhanden ist, oder auch keine, wenn das Pultdach durch eine Binderkonstruktion über dem Geschoss gebildet wird. Oben gibt es in der Regel die gleiche Wohnfläche wie im Erdgeschoss. Die Räumlichkeiten im Obergeschoss lassen sich deswegen frei einteilen und die Räume können mit traditionellen Fenstern und/oder Oberlichtern beleuchtet werden. Wenn Sie keine Decke machen wollen, gewinnen die Innenräume im zweiten Stock einen loftartigen Charakter.

Gebäude mit Pultdach sind eine gute Wahl vor allem, wenn Sie über ein kleineres Grundstück verfügen. Durch die geringe Neigung des Daches im Obergeschoss gewinnen Sie wesentlich an Wohnfläche. Gleichzeitig fügen sich solche Pultdachhäuser sehr gut in die städtische Umgebung ein und stehen heutzutage für einen modernen Hausbau.

Pultdächer bieten beste Möglichkeiten für eine interessante Fassadengestaltung

Die so genannte „hohe Wand“ ermöglicht originelle Fassadenkompositionen, wodurch sich zum Beispiel das ganze Obergeschoss zum Beispiel farblich hervorheben lässt. Auch Verglasungen oder Fensterflächen sehen bei Häusern mit Pultdächern sehr ansprechend aus und machen sie zum echten Hingucker. Zudem kommen unterbrochene Pultdächer bei sehr großen Wohnanlagen zum Einsatz, weil sie die Aufteilung des Gebäudes in mehrere Flächen, z.B. aufgrund eines Balkonausschnittes, ermöglichen.

Pultdach als optimale Auflagefläche für Photovoltaik

Die geneigte Dachfläche eignet sich perfekt für die Nutzung der Sonnenenergie in Form von Sonnenkollektoren. Das hängt natürlich davon ab, in welche Richtung das Dach gebaut wurde. Die besten Bedingungen für eine Solaranlage haben Sie, wenn das Pultdach Ihres Eigenheimes zur Sonnenseite ausrichtet ist.

Mare Häuser mit Pultdach – Beispiele

bild compass 126

In unserem Portfolio finden Sie neben Häusern mit Flach-, Zelt-, Sattel- oder Walmdach auch Musterhäuser mit Pultdächern. Ein Beispiel ist unser Einfamilienhaus ab 130 qm „Findling-144“. Dieses moderne Haus überzeugt mit fröhlichen Farbakzenten, einem Erker und einer symmetrisch gestalteten Fassade. Dieses Gebäude verfügt zudem über einen großzügigen Wohn-Essbereich im Erdgeschoss und 3 geräumige Zimmer im Obergeschoss, eines davon mit Ankleide.

Das zweite Haus mit Pultdach, diesmal etwas kleiner, wäre Compass 126. Hier profitieren Sie von zwei Vollgeschossen, einer außergewöhnlichen Fenstergestaltung und vielen praktischen Details, wie zum Beispiel bodentiefen Fenstern oder einer Ankleide. Dieses Haus ist empfehlenswert für alle, die Wert auf Funktionalität legen und sich ein modernes Haus ohne Schnörkel wünschen.

Wir haben Ihnen einen kleinen Vorgeschmack unserer Häuser präsentiert. Gerne kümmern wir uns um die Planung und Ausführung Ihres Bauvorhabens in Berlin, Brandenburg oder Mecklenburg-Vorpommern. Für mehr Informationen zu unseren Häusern empfehlen wir Ihnen den persönlichen Kontakt, entweder per Anruf unter 03843 - 501 968 02 oder über unser Kontaktformular. Verwirklichen Sie Ihren Traum von einem Haus mit Pultdach und verlassen Sie sich auf unsere langjährige Erfahrung im Massivhausbau. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Urheber der Bilder: 

nach oben
Menü