Bild KfW 1

gepostet am 06.03.2019 von MARE Haus GmbH

Was ist ein KfW-Darlehen und was wird finanziert?

Die KfW ist eine staatliche Förderbank und vergibt Darlehen über durchleitende Kreditinstitute für den Kauf und Bau von Wohneigentum sowie die energetische Modernisierung von Wohnraum. In die KfW-Finanzierungsprogramme ist auch das Sanieren sowie der barrierefreie Umbau bzw. Ausbau der eigenen Wohnung einbezogen. Das oberste Ziel der KfW ist die Förderung umweltbewusster Bauprojekte, um den Energieverbrauch zu reduzieren und die Umwelt zu schützen. Von der KfW-Förderung profitieren sowohl Privatpersonen als auch Wohnungsgenossenschaften und Körperschaften. Der größte Vorteil der Baufinanzierung mit der KfW sind oftmals bessere Zinsen als bei normalen Ratenkrediten und die tilgungsfreien Anlaufjahre.

Möglichkeiten der KfW-Förderung

Die KfW vergibt Kredite oder Zuschüsse für verschiedene Ausbau- und Baumaßnahmen. Auch der Kauf von Immobilien wird mit einem Kredit oder Investitionszuschuss von der KfW gefördert. Im Rahmen dessen können Sie folgende KfW-Förderprogramme für Ihr Vorhaben in Anspruch nehmen:

  • KfW 153 – „Energieeffizent Bauen“ (ab 0,80 % Effektivzins pro Jahr)
  • KfW 124 – „Wohneigentumsprogramm“ (ab 0,75 % effektiver Jahreszins)
  • KfW 431 - Energieeffizient Bauen und Sanieren - Zuschuss Baubegleitung
  • KfW 151 und KfW 152 – „Energieeffizient Sanieren“ (ab 0,75% Effektivzins pro Jahr und zusätzlich bis zu 27.500 Euro Zuschuss zur Tilgung des Kredits)
  • KfW 167 – „Energieeffizient Sanieren (Ergänzungskredit)“
  • KfW 159 – „Altersgerecht Umbauen“ (Kredit oder Zuschuss, ab 0,75% Effektivzins pro Jahr)

Im Bereich der erneuerbaren Energien und Photovoltaik können Sie zusätzlich Fördermittel innerhalb des KfW Programms „Erneuerbare Energien- Standard“ beantragen.

KfW-Förderprodukte für Neubau im Detail

Bild KfW 2

Die KfW vergibt Kredite oder Zuschüsse für verschiedene Ausbau- und Baumaßnahmen. Auch der Kauf von Immobilien wird mit einem Kredit oder Investitionszuschuss von der KfW gefördert. Im Rahmen dessen können Sie folgende KfW-Förderprogramme für Ihr Vorhaben in Anspruch nehmen:

  • KfW 153 – „Energieeffizent Bauen“ (ab 0,80 % Effektivzins pro Jahr)
  • KfW 124 – „Wohneigentumsprogramm“ (ab 0,75 % effektiver Jahreszins)
  • KfW 431 - Energieeffizient Bauen und Sanieren - Zuschuss Baubegleitung
  • KfW 151 und KfW 152 – „Energieeffizient Sanieren“ (ab 0,75% Effektivzins pro Jahr und zusätzlich bis zu 27.500 Euro Zuschuss zur Tilgung des Kredits)
  • KfW 167 – „Energieeffizient Sanieren (Ergänzungskredit)“
  • KfW 159 – „Altersgerecht Umbauen“ (Kredit oder Zuschuss, ab 0,75% Effektivzins pro Jahr)

Im Bereich der erneuerbaren Energien und Photovoltaik können Sie zusätzlich Fördermittel innerhalb des KfW Programms „Erneuerbare Energien- Standard“ beantragen.

KfW-Förderprodukte für Neubau im Detail

KfW-Kredit 153 – „Energieeffizient Bauen“

Für alle, die eine Wohnimmobilie bauen oder kaufen wollen, sind die Konditionen dieser KfW-Finanzierung sehr interessant. Für die Finanzierung Ihres KfW-Effizienzhauses 55, 40 oder 40 Plus bekommen Sie 100.000 Euro für jede Wohneinheit in einer Summe oder in Teilbeträgen und eine Auszahlung zu 100 %. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, diesen KfW-Kredit innerhalb von 12 Monaten nach Zusage abzurufen. Eine Verlängerung auf 36 Monate ist ebenfalls denkbar. Durch den besonders vorteilhaften Tilgungszuschuss sparen Sie Geld. Der Tilgungszuschuss reduziert das Darlehen und verkürzt ihre Laufzeit. Je energieffizienter Ihr Haus gebaut wird, desto höher ist der Tilgungszuschuss. Beispielweise bei einem Effektivzins pro Jahr und einer Laufzeit von 4 bis 10 Jahren beträgt der Zins 1,15 % (1,16 %). Die Zinsbindung für diesen KfW Kredit umfasst 10 Jahre.

Zu beachten ist aber, dass ein KfW 55, 40 oder 40 Plus Haus auch etwas kostenintensiver ist und das auch Gutachterkosten für den Nachweis der Förderfähigkeit anfallen. Auch diese werden zwar gefördert, es ist aber ein erhöhter Aufwand einzukalkulieren. Es ist also gut, im Vorfeld zu klären, ob tatsächlich ein Geld- oder Sachvorteil entsteht.

KfW-Kredit 124 - KfW-Wohneigentumsprogramm

Bei Bau und Kauf von selbstgenutzten Eigenheimen oder Eigentumswohnungen erhalten Sie bis zu 50.000 Euro pro Vorhaben. Bei einem Neubau fallen in diese KfW-Finanzierung:

  • Kosten des Baugrundstücks
  • Baukosten wie Material- und Arbeitskosten
  • Baunebenkosten für den Architekten, den Energie- bzw. Bauberater, die Notar-, Maklergebühren und die Grunderwerbsteuer
  • sowie Kosten für Außenanlagen

Auch dieser KfW Förderkredit lässt sich in einer Summe oder in Teilbeträgen auszahlen. Die Zinsbindung umfasst 5 oder 10 Jahre.

Förderprodukt: KfW-Kredit 270 - Erneuerbare Energien – Standard (Internationale Finanzierung)

Im Rahmen dieses KfW Produktes wird die nachhaltige Nutzung von erneuerbaren Energien unterstützt. Dazu zählt die Errichtung, Erweiterung und der Erwerb von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien inkl. Planung, Projektierung und Montage. Zu den von der KfW geförderten Anlagen gehören:

  • Photovoltaik-Anlagen auf Dächern, an Fassaden oder auf Freiflächen
  • Anlagen zur Stromerzeugung aus Wasserkraft bis zu einer Größe von 20 MW
  • Anlagen zur Stromerzeugung aus Windkraft
  • Anlagen zur Strom- und Wärmeerzeugung in Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK-Anlagen) auf der Basis von fester Biomasse, Biogas oder Erdwärme
  • Anlagen zur Erzeugung, Aufbereitung und Einspeisung von Biogas, Biogasleitungen
  • Batteriespeicher
  • Anlagen zur Wärmeerzeugung aber nur unter Verwendung von erneuerbaren Energiequellen
  • Wärmekältenetze und Wärmekältespeicher

Den Antrag auf den KfW Kredit 270 können in- und ausländische private und öffentliche Unternehmen, Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts, kommunale Zweckverbände, Privatpersonen und gemeinnützige Antragsteller, Genossenschaften, Stiftungen und Vereine, Freiberufler und Landwirte stellen. Investitionen im Ausland von deutschen, privaten Unternehmen und deren Tochtergesellschaften und Joint Ventures mit maßgeblicher deutscher Beteiligung im Ausland werden auch bezuschusst. Die mögliche Höhe dieser KfW-Finanzierung beträgt bis zu 50 Mio. Euro pro Vorhaben und wird bis zu 100 % Ihrer Investitionskosten ausgezahlt.

Sie sind auf der Suche nach Finanzierungsmodellen für Ihr Bauvorhaben und suchen einen zuverlässigen Partner für den Bau Ihrer Immobilie in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern? Wunderbar, weil wir Ihnen gerne bei der Erstellung des passenden Finanzierungskonzepts und bei der Grundstückssuche helfen, wenn Sie mit uns bauen. Kontaktieren Sie uns gleich unter 03843 - 501 968 01 oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Urheber der Bilder: 

nach oben
Menü