Bild Einbruch

gepostet am 08.10.2014 von MARE Haus GmbH

Seit 2001 steigen deutschlandweit die Zahlen der Wohnungseinbrüche. Allein die polizeiliche Kriminalstatistik für das Land Brandenburg führt für das Jahr 2013 über 4000 Fälle von besonders schwerem Diebstahl aus Wohnungen auf. Besonders alarmierend: Zunehmend versuchen Einbrecher auch bei Tageslicht ihr Glück. Wirksame Sicherheitsvorkehrungen für Häuser gewinnen dadurch immer mehr an Bedeutung.

Gelegenheit macht Diebe: sorgen Sie für Einbruchschutz

Offene oder unverschlossene Türen und gekippte Fenster sind natürlich eine Einladung für ungebetene Gäste. Aber auch alte Schlösser ohne besondere Sicherheitsvorkehrungen schrecken Einbrecher kaum ab. Bei einem Neubau ist als Prävention eine Grundausstattung an Sicherheit ein Muss. Fehlt diese, macht es durchaus Sinn, sich über eine Aufrüstung der Sicherheitsausstattung in Ihrem Zuhause Gedanken zu machen.

Relevante DIN-Normen: so erkennen Sie die Sicherheit der Bauteile

 Wie wirkungsvoll der Einbruchschutz Ihrer Fenster und Türen ist, können Sie an der „Resistance Class“, also Widerstandsklasse, des jeweiligen Produkts ablesen. Nach der DIN EN 1627 gibt diese an, wie gut geschützt die Bauteile sind. So weisen Fenster und Türen der Klasse RC 1 N nur einen begrenzten Grundschutz auf - während die höchste Gruppe RC 6 sogar Einbruchsversuchen mit Spezialgeräten standhält.

Einbruchsichere Haustüren schrecken Einbrecher ab

Mit robusten Haustüren reduzieren Sie das Einbruchsrisiko bereits um ein Vielfaches. Wichtig ist hier vor allem ein wirksamer Aushebelschutz an den Türscharnieren. Außerdem bringen moderne Türen in den meisten Fällen bereits eine Mehrfach-Hakenverriegelung mit. Dieser Sicherheitsstandard lässt sich dann leicht aufrüsten, so dass auch höhere Widerstandsklassen erreicht werden.

Bei MARE Haus bieten wir Ihnen dafür zwei verschiedene Sicherheitssysteme: Im 3 Sterne Sicherheitspaket versehen wir die Tür zum Beispiel mit einem sogenannten „Tresorsystem“, eine 5-fach Verriegelung mit Bolzen und Haken. Mit dem 5 Sterne Sicherheitspaket erhalten Sie zusätzlich noch Sicherheitsprofilzylinder und eine Bandseitensicherung.

Bild Schloss

Auch an die Fenster denken: Pilzkopfsicherung ein Muss

Denken Sie daran, auch bei Ihren Fenstern auf einen Mindestschutz zu achten: Sie gehören definitiv zu den Schwachstellen Ihres Eigenheims. Eine Pilzkopfsicherung gehört zur Standardausstattung Ihres Fensters. Einbrecher arbeiten nämlich in der Regel nicht mit schwerem Gerät - gerade tagsüber würde ein großer Werkzeugkoffer Aufmerksamkeit erregen. Der Pilzkopf verhindert, dass ihre Fenster allzu leicht - zum Beispiel mit einem einfachen Schraubenzieher - zu öffnen sind.

Aufbauend auf dieser Standardausstattung erhöhen Sie nach Wunsch in verschiedenen Stufen die Sicherheit. So bietet zum Beispiel ein Aushebelschutzpaket bereits 

  • vier Sicherheitspunkte
  • eine geprüfte Sicherheit für den Beschlag
  • einen Anbohrschutz

und ist bereits für unter 20,-€ pro Flügel zu haben. Wenn Sie jetzt noch die Scheibe gegen Verbundsicherheitsglas austauschen, ist ihr Fenster auf jeden Fall ausreichend einbruchsicher. Auch das Anbringen von Rollläden ist ein sinnvoller Schritt hin zu mehr Einbruchschutz.

Mechanik vor Elektronik

Technische Spielereien und Hilfsmittel sind eine weitere Möglichkeit, Diebe abzuschrecken. Eine Beleuchtung mit Bewegungsmelder überrascht angehende Einbrecher. Auch diverse Alarmanlagen halten Eindringlinge ab und erwecken im Falle eines Einbruchs die Aufmerksamkeit der Nachbarn. Das Simulieren der Anwesenheit der Besitzer ist ebenfalls eine sinnvolle Maßnahme zur Prävention und kann durch Elektronik realisiert werden. Hier sind die Kosten allerdings nicht zu unterschätzen. Generell gilt: Mechanische Mittel vor Elektronik. Denn so bekommen Sie die höchste Wirksamkeit für vergleichsweise geringe Kosten.

Für jedes Sicherheitsbedürfnis die richtige Ausstattung

In Sachen Sicherheit haben Sie bei der Ausstattung Ihres Hauses also unzählige Möglichkeiten. Fenster und Türen können Sie theoretisch bis zu den höchsten Widerstandsklassen aufrüsten. Mit jedem neuem zusätzlichem Detail steigt natürlich auch die Höhe der Investition. Sicherheit hat Ihren Preis - wie viel sie Ihnen wert ist, entscheiden Sie selbst. Gerne unterstützen wir Sie beim Entscheidungsfindungsprozess und stellen Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten vor. Kontaktieren Sie uns doch einfach telefonisch unter 03843-776553 oder über das Kontaktformular auf unserer Website.

 

Urheber der Bilder: 

nach oben
Menü