Bild Einliegerwohnung

gepostet am 03.11.2014 von MARE Haus GmbH

Spezielle Vorgaben für Einliegerwohnungen beachten

Oberste Voraussetzung für Kostenersparnisse: Ihre Einliegerwohnung ist tatsächlich eine richtige Einliegerwohnung. Hier gelten andere Voraussetzungen als zum Beispiel für Mietshäuser. Es sind nämlich per definitionem vermietbare, separate Wohnungen in einem Gebäude, das sonst nur noch Sie als Eigentümer bewohnen.

Eine Einliegerwohnung hat immer einen separaten Eingang und ist deutlich vom Rest des Hauses abgetrennt. Sie beinhaltet eine eigene Küche sowie sanitäre Einrichtungen und einen eigenen Anschluss an die Heizung. Beachten Sie außerdem: sie muss mindestens 23 qm aufweisen! Zudem ist ein erhöhter Schall- und Brandschutz nötig.

Energieeffiziente Einliegerwohnung - doppelte Förderung

Eine Einliegerwohnung rentiert sich vor allem dann, wenn Sie einen energieeffizienten Neubau planen. Das Programm „Energieeffizient Bauen“ der KfW-Bank fördert Effizienzhäuser mit einem zinsgünstigen Darlehen von bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit. Da eine Einliegerwohnung eine eigene Wohneinheit in Ihrem Mehrparteienhaus darstellt, erhalten Sie also auch doppelt so viele Fördermittel.

Beachten müssen Sie neben der Erfüllung der Anforderungen für Einliegerwohnungen, dass Sie die Förderrichtlinien der KfW einhalten: Je nach Förderprogramm muss eine bestimmte Energieeffizienz erreicht werden. Dabei werden ab dem KfW-70-Standard die Vorgaben der Energieeinsparverordnung (Enev) unterschritten. Das lohnt sich in zweifacher Hinsicht: es erleichtert Ihnen die Baufinanzierung und spart Ihnen langfristig Energiekosten.

Bild Einliegerwohnung

Steuervergünstigungen durch separaten Wohnraum

Anders als eine ausschließlich von Ihnen selbst genutzte Wohnung spart Ihnen Ihr eigenes Häuschen mit Einliegerwohnung auch Steuern: In Ihrer Steuererklärung stellen Sie einfach Einnahmen und Ausgaben gegenüber. Die Verluste sind steuerlich geltend zu machen.

Aufführbar sind zum Beispiel Kosten für

  • Finanzierung der Wohnung
  • Reparaturen bzw. Erhaltungs- und Wartungsarbeiten
  • Heizung und Strom
  • Müllentsorgung

und vieles mehr. Damit diese für das Finanzamt deutlich zuzuordnen sind, ist es wichtig, für die Einliegerwohnung ein getrenntes Konto zu führen. Verträge und Rechnungen - wie zum Beispiel für Strom- und Heizkosten - liegen am besten ebenfalls separat vor.

Steuerliche Vergünstigungen winken natürlich auch, wenn Sie die Wohnung an enge Verwandte vermieten. Sie müssen dann lediglich darauf achten, einen ordnungsgemäßen Vertrag zu schließen - und darauf, dass die Miete nicht zu niedrig ist! Beträgt diese weniger als 66% der ortsüblichen Vergleichsmiete, können Sie Kosten nur anteilig von der Steuer absetzen.

Perfekte Absicherung für verschiedene Lebenssituationen

Neben finanziellen Vorteilen hat separater Wohnraum in Ihrem Eigenheim aber noch einen weiteren großen Pluspunkt: in verschiedenen Lebenssituationen bietet dieser eine perfekte Absicherung. Ob nun ihr Haus zum Generationenhaus werden soll oder im Alter eine Wohnung für Pflegepersonal benötigt wird - die Einliegerwohnung macht Veränderungen in Ihrem Leben leichter.

MARE Haus plant ihre Einliegerwohnung intelligent und vorausschauend

Bei MARE Haus haben wir langjährige Erfahrung in der Planung und Umsetzung von Einliegerwohnungen. Gerne beraten wir Sie zu finanziellen Vergünstigungen und denken Ihr Konzept mit Ihnen durch. Rufen Sie uns an unter 03843-776553 oder schreiben Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular.

 

Urheber der Bilder: 

nach oben
Menü