Bild Barrierefrei bauen 1

gepostet am 09.12.2014 von MARE Haus GmbH

Ein barrierefrei gebautes Gebäude bietet Ihnen und Ihrer Familie in jedem Alter hohen Wohnkomfort. Ein nachträglicher Umbau bedeutet aber meist hohe Kosten und einen ungleich größeren Aufwand: Bauherren, die ihr Haus schon heute barrierefrei planen, können deshalb ein kleines Vermögen sparen.

Nicht nur fürs Alter optimal vorsorgen

Barrierefrei bauen ist bauen für Alle: in erster Linie profitieren davon die Älteren. Denn Barrierefreiheit heißt, großzügig zu bauen und zum Beispiel unnötige Treppen zu vermeiden. So sind alle Zimmer leicht erreichbar und es entstehen keine Stolperfallen für Menschen, die in ihrer Bewegung eingeschränkt sind.

Aber ein Haus ohne Barrieren ist auch ideal für Kinder. Zum Beispiel können sie Lichtschalter in einem intelligent geplanten Haus gut erreichen. Aber auch Rutschgefahr und andere mögliche Gefahrenquellen sind dort deutlich reduziert. Davon profitieren wiederum die Eltern, die sich so weniger Sorgen um ihren Nachwuchs machen müssen.

DIN-Normen als Empfehlungen

Eine Reihe von DIN Normen regeln in Deutschland die Baumaßnahmen für Barrierefreiheit. Sie sind aber nicht als Vorschriften zu sehen: stattdessen bilden Sie den aktuellsten Stand von Wissenschaft und Technik ab und geben Orientierungswerte für Bauherren barrierefreier Bauten. In den DIN-Normen finden Sie zum Beispiel Richtwerte für Mindestabstände oder Empfehlungen, auf welcher Höhe Lichtschalter sinnvoll sind.

Die wichtigsten Normen auf einen Blick:

  • Für öffentliche Anlagen: DIN 18024-1
  • Für öffentliche Gebäude: DIN 18040-1
  • Für Wohnungen: DIN 18040-2
  • Für Bodenindikatoren: DIN 32984
  • Für Gestaltung des öffentlichen Raums: DIN 32975

Ein gutes Bauunternehmen kennt diese Empfehlungen und konzipiert barrierefreie Bauten immer auf ihrer Grundlage.

Bild Barrierefrei bauen 2

Maßnahmen für Barrierefreiheit sind auch gut für die Optik

Was funktional ist, muss nicht unattraktiv aussehen: eine ebenerdige Umsetzung ohne Schwellen wirkt modern und elegant. Der Verzicht auf einen engen Flur und eine generell großzügige Planung verschaffen Ihnen mehr Licht und viel Platz.

Elektrische Jalousien und Fenster und über mobile Geräte zu steuernde Haustechnik bringen Komfort im Alter - sind aber auch der absolute Hingucker.

Barrierefreier Bau bringt Fördermittel

Jedes Bundesland hat eigene Wohnbauförderprogramme, von denen Sie beim barrierefreien Bauen profitieren. Die nötigen Informationen erhalten Sie zum Beispiel für Berlin beim zuständigen Behindertenbeauftragten der Landesregierung.

Für nachträgliche Umbauten stellt die KfW-Bank zudem im Rahmen des Programms „Altersgerecht Umbauen“ zinsgünstige Darlehen und Fördermittel zur Verfügung. Um diese zu erhalten, müssen bestimmte Anforderungen erfüllt sein. Ihr Bauunternehmen sorgt dafür, dass die Vorgaben eingehalten werden und übernimmt die Beantragung der Fördergelder.

MARE Haus baut Ihr barrierefreies Gebäude

Wir bei MARE haben langjährige Erfahrung in der Planung und Ausführung barrierefreier Bauten. Eine umfassende persönliche Beratung steht bei unseren Bauprojekten immer ganz am Anfang. Kontaktieren Sie uns doch gleich telefonisch unter 03843-776553 oder schreiben Sie uns eine Nachricht!

Urheber der Bilder: 

nach oben
Menü